Sonntag, 23. November 2014

Abstinenz die... ja, die wie vielte ist das eigentlich gewesen?

Nach einiger Zeit der Abstinenz sollte ich wohl erst einmal ein bisschen erzählen was alles passiert ist, während ich Blog technisch nicht so aktiv war.
Meinen letzten Post habe ich geschrieben, am Tag als ich nach Wacken fuhr, und das ist ja nun auch schon ein bisschen was her. Ich ärgere mich wirklich jedes Mal über mich selber, wenn ich Besserung gelobe und es am Ende nicht einmal einhalten kann. Aber gut, erstmal zum Update, bevor ich mit anderen Posts wieder loslege.

Leider gibt es aus Wacken keine Fotos, da es mir ein bisschen zu riskant war meine Kamera mitzunehmen. Und Fotos vom Handy zu machen war auch nicht drinne, da man keinen Strom im Zelt hat, um sein Mobiltelefon aufzuladen. Aber lasst euch versichern, dass meine Freunde und ich viel Spass und eine gute Zeit hatten.

Als ich wieder zurück kam, kontrollierte ich erstmal mein E-Mail Fach. Ich wartete ja schließlich noch auf Benachrichtigungen von zwei verschiedenen Hochschulen. Nach einiger Zeit des Löschens von unwichtigen Werbemails, öffnete ich eine Mail aus Sonderburg. Ich wurde an der Design Schule angenommen. So mit darf ich mich seid dem 1. September Fashion Design Student nennen.

Wow, ich war total aufgeregt und konnte es am Anfang gar nicht fassen, dass ich echt meine Wunschausbildung bekommen hatte. Und jetzt ist das erste Semester schon fast um. Noch vier Wochen und dann sind Weihnachtsferien und im Januar geht es dann los mit den Semesterprüfungen.

Aber so viel zu den Gründen, warum ich meinen Blog mal wieder ziemlich vernachlässigt habe.

Ich hoffe man ließt sich bald wieder

Eure Anni

Montag, 28. Juli 2014

Wacken!!!

Hallo ihr Lieben

Es ist wieder so weit: Heute geht es auf nach Wacken! Näää, was freu ich mich. Dementsprechend wird es diese Woche nichts neues von mir geben.

Mit diesen Worten verabschiede ich mich auch und wünsche euch eine schöne Woche.

Ich hoffe man liest sich bald wieder.
Eure Anni

Mittwoch, 16. Juli 2014

Mein neuester Schatz

Hallöchen :)

Dass ich ein Harry Potter Freak bin, wisst ihr ja mittlerweile. Nun habe ich mir ein paar Accessoires zu gelegt, die man als echter Fan unbedingt haben muss: Hermines Zeitumkehrer und ein Armband mit dem Symbol der Heiligtümer des Todes. Ich sah es und wusste, dass ich ohne nie wieder fröhlich sein könnte. Als meine Bestellung dann bei mir eintrudelte war ich sofort verliebt. 





Sind Kette und Armband nicht zauberhaft? Als ich so am stöbern war, was es denn sonst noch so gab bin ich auf den Spotttölpel von Katniss aus "The Hunger Games" gestoßen. Es gab so ein nettes Set mit Kette, Armband und Brosche vom selben Verkäufer, bei dem ich schon den Harry Potter Schmuck gefunden hatte. Also, war ja wohl ganz klar, dass ich auch dieses Set haben musste.






























Die Brosche hat so ziemlich die selbe Größe wie die von Katniss im Film. Nach dem ich die Bücher gelesen habe, bin ich echt gespannt, wie der dritte Teil wird. Die ersten beiden Teile sind ja ziemlich nah an den Büchern. Gut, kleine Unterschiede gibt es schon, aber nichts was einen aufregt, wie bei der dritten Harry Potter Verfilmung.

Gefunden habe ich die Sachen übrigens auf Amazon für zusammen nicht mal zehn Euro inklusive Versand. Nun aber genug der Worte, bevor ich euch wieder dumm und dusselig quatsche ;)

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag

Eure Anni

Montag, 14. Juli 2014

Weltmeister!!!

SCHLAAAAAAAAANNNDDDD!!!!!!!!!

Sorry, aber das musste jetzt mal sein ;)

Meine Güte, haben wir gestern gefiebert! Ich saß mit dem großen Hasen und einigen Freunden und Bekannten in einer Bar und habe unsere Jungs angefeuert. Mann, war das nervenaufreibend. Kaum auszuhalten. Um so größer war die Freude und ausgelassener die Stimmung, als Mario Götze uns dann mit seinem Treffer den Sieg bescherte.

Wir waren nach dem Spiel und der Übergabe des Pokals noch in der Innenstadt unterwegs. Und ich kann euch sagen, dass es ein unglaublich toller Anblick war: Hupende Autos, die mit Fahnen, Girlanden und LED Lichterschläuchen geschmückt waren.
Überall feiernde Menschen. Es wurden High Fives verteilt und es wurde sich umarmt, ob man sich nun kannte oder nicht.
Selbst die Tatsache, dass es regnete, machte keinem etwas aus. Wo bei eine meiner Freundinnen behauptete, dass es kein Regen sein, sondern die Tränen der Argentinier :D





Ist das nicht der Wahnsinn? Es war eine unglaubliche Stimmung, so was habe ich noch nicht erlebt. Ich bin immer noch total geflasht und kann es gar nicht richtig glauben.

Jetzt muss ich mich aber auch wieder verabschieden, die Arbeit ruft.

Habt einen wundervollen Start in die Woche. Ich hoffe man ließt sich bald wieder.

Eure Anni

Samstag, 12. Juli 2014

Irgendwas ist ja immer

Hallo meine Lieben

Es war wieder einige Zeit ruhig hier, dafür sah es bei mir im richtigen Leben ganz anders aus. Ich hatte in der letzten Zeit ziemlich viel Ärger bei der Arbeit und absolut keinen Kopf mehr für etwas anderes. Ziemlich viel musste leider liegen bleiben: Sport, selber und gesund kochen, mein Blog und so einiges mehr.

Aber am besten ich fange mal am Anfang an. Im März passierte mir ein kleines Unglück an der Kasse. Ich wollte etwas eingeben, als plötzlich das System abstürzte. Ich rief die Filialleitung zur Hilfe, welche sofort anfing mich nieder zu machen. "Können Sie etwa immer noch nicht mit der Kasse umgehen?!", "Nach einem halben Jahr, sollte man meinen Sie hätten das System hier verstanden!", "Sind Sie echt zu blöd um richtig mit der Kasse umgehen zu können?!", und noch mehr solcher Nettigkeiten. Ach ja, meine Kunden standen genau daneben. Die waren dann auch irgendwann so nett einzuschreiten. Sie sagten, dass so was doch nun wirklich an der Technik liegen würde, und nicht meine Schuld wäre. Aber das interessierte meine Vorgesetzte herzlich wenig. Für sie war ich die Schuldige. Es stellte sich natürlich später raus, dass es wirklich nicht meine Schuld war, sondern, dass die Technik versagt hat. Aber eine Entschuldigung gab es natürlich nicht.

Vor fast vier Wochen durfte ich dann zehn Stunden am Stück arbeiten, ohne auch nur eine Pause zu bekommen. Eine Woche später waren es zwar "nur" sieben Stunden ohne Pause, aber dafür durfte ich im Alleingang die Kinderabteilung umräumen, ohne dass mir jemand half. Denn die Kollegin, die eigentlich Hauptverantwortliche für diese Abteilung ist, wurde gesagt, dass sie sich vorne im Verkaufsraum aufhalten solle.

Tja, und drei Tage später, also vor ungefähr drei Wochen eskalierte es ein wenig. Es sollte mal wieder umgeräumt werden. Ich räumte also mit einer meiner Kolleginnen Kartons durch den Laden, und da die Filialleiterin mir dauernd auf die Finger starrte, ohne aber auch selber nur einen Karton in die Hand zu nehmen, war ich relativ nervös. Zu dem Ganzen kam noch, dass jedes Mal, wenn ich mit einer neuen Aufgabe anfing, ich von ihr, in einem absolut zickigem Tonfall ständig zu neuen Aufgaben abkommandiert wurde. So passierte es denn, dass ich ausversehen einige Kartons schief abgestellt hatte.
Ich kam gerade mit einem riesen Stapel neuer Kartons vom Lager, als sie vor den schiefen Kartons stand und meinte: " NA? Finden Sie den Fehler? Fällt Ihnen was auf?!"
"Da ist ne Lücke?", antwortete ich.
"Da ist ja wohl nicht nur eine Lücke! Wenn ich mir diese Seite angucke die gefällt mir gut! Aber das was Sie da gemacht haben???!!! Was fällt Ihnen auf?!"
"Die stehen schief?" Mittlerweile war ich richtig kleinlaut.
"JA! Und wie finden Sie sieht das aus??!!!"
"Scheiße...?" Ich bekam fast nur noch ein Flüstern raus.
Plötzlich trat sie mit ihrem Fuss in die Kartons, sodass die richtig durcheinander gerieten und sagt eiskalt: "Aufräumen und gerade hinstellen!"
Gut, ich machte meine Arbeit fertig. Wartete darauf, dass ich Feierabend hatte und freute mich, dass ich Samstag und Sonntag frei hatte. Um ehrlich zu sein, machte ich mir auch Gedanken darüber, ob ich Montag meinem Hausarzt einen Besuch abstatten sollte.

Meine Schwester, der ich die Geschichte noch am selben Nachmittag erzählte, sagte zu mir, dass ich nicht nur darüber nachdenken sollte, zum Arzt zu gehen, sondern das tatsächlich tun sollte.
Als ich dann auch noch sagte, dass ich überlege, zu meiner alten Arbeitsstelle zu gehen und meine ehemalige Chefin anzubetteln mich zurück zu nehmen, wurde sie echt ungehalten.
Sie sagte: "Das machst du nicht! Ich frag mal meine Chefin, ob sie für dich noch eine Stelle hat."

Montag saß ich also beim Arzt, der mich auch dann auch ohne Diskussion, eine Woche krank schrieb. Am selben Abend bekam ich von meiner Schwester eine Nachricht, dass ich Dienstag um 11.00 ein Vorstellungsgespräch bei ihr im Laden hätte.

So ging es dann Dienstag dorthin und wir wurden uns einig, dass sie mich total gerne und so schnell wie möglich haben würde und ich total gerne und vor allem so schnell wie möglich dort anfangen würde.

Ich beschloss also, dass ich Donnerstag, nachdem ich am Mittwoch alles mit meinem Arzt durchgesprochen hatte, in die Hauptfiliale zur Geschäftsführung zu fahren um ihm von den Missständen in der Filiale in der ich arbeitete zu erzählen und um fristlos zu kündigen. Er schlackerte nach meinem Bericht ganz schön mit den Ohren und konnte gut verstehen, dass ich unter diesen Umständen nicht mehr dort arbeiten möchte. Wir einigten uns auf einen Aufhebungsvertrag und seid Montag bin ich wieder zurück im Grenzhandel.

Also heißt es jetzt: Auf das es diesmal besser wird!

Es gab aber auch noch einen anderen Grund zur Freude. Der große Hase überraschte mich neulich mit einer nagelneuen Kamera. Es handelt sich hierbei um eine Rollei Powerflex 210 HD.


Ich liebe mein neues Baby! Endlich gibt es ordentliche Bilder und nicht mehr so Amateurmäßige Aufnahmen vom Handy.

Aber nun will ich euch nicht weiter vollquatschen, sondern mich gemütlich auf die Couch hauen, Pizza essen und mich entspannen. Morgen darf ich erstmal wieder arbeiten und dann gehts ab zum Fussball gucken. Was glaubt ihr, schaffen wir es dieses Mal Weltmeister zu werden, oder macht Argentinien uns platt?
Der große Hase tippt 3:1 für unsere Jungs.

Ich wünsche euch ein richtig schönes Wochenende und viel Spaß beim morgigen Spiel

Eure Anni



Freitag, 30. Mai 2014

Das geht unter die Haut

Halloooooooo :)

Letzte Woche Donnerstag bin ich los gewesen um mir meinen langersehnten Tattoowunsch endlich zu erfüllen!
Nachdem ich ungefähr vier Jahre genau dieses Tattoo wollte und mich vor zwei Jahren auch endlich für eine Stelle entschieden hatte, konnte es jetzt aber auch endlich mal Zeit werden.

Drei Stunden lag ich in ein und der selben Stellung auf der Liege und durfte mich nicht bewegen. Das war auch so ziemlich das Schlimmste. Vom Schmerz her, ging es eigentlich. Klar gab es ab und zu einige Stellen, an denen es mehr weh tat als an anderen. Und die letzte dreiviertel Stunde wurde es dann auch echt unangenehm. Aber ich bin auch nicht so Schmerzempfindlich.

Eine Freundin war mit und hat fleißig Bilder gemacht, die ich euch nicht vorenthalten will.








Das ist jetzt mein drittes Tattoo und das erste, welches ich nicht selbst entworfen habe. Für mich gibt es nämlich zwei Kriterien um es auf meine Haut zu schaffen. Es muss entweder von mir entworfen sein, oder aber einen Hintergrund für mich haben. Optimal wäre es natürlich wenn beides zutreffen würde. Aber da ich nicht besonders gut bin, Schriften zu entwerfen, habe ich das lieber dem Profi überlassen.

Ich hoffe bis zu meinem Tattoo vergeht nicht wieder so viel Zeit. Ich hab da nämlich schon wieder etwas in Planung ;)

Seid ihr auch tätowiert? Oder habt ihr vor euch eines stechen zu lassen?

Ich wünsche euch ein richtig schönes Wochenende. Man ließt sich

Eure Anni



Mittwoch, 28. Mai 2014

Clinique CC Cream

Hallo ihr hübschen :)

Wie ich euch schon letzte Woche erzählt habe, habe ich mir die CC Cream von Clinique gekauft. Und heute gibt es dazu die Review.

Aber zu erst einmal, was genau ist eine CC Cream?

Die Colour Correction  Cream (kurz CC Cream) sollen den Hautton korrigieren. Sie enthalten zum Beispiel einen geringen Grünanteil um leichtere Rötungen zu mildern und zusätzlich sorgt die Cream für einen frischeren Teint. Wie die BB Cream ist aber nicht komplett deckend, wie eine Make Up Foundation, sondern lässt die Haut natürlich, aber trotzdem ebenmäßiger erscheinen.

Ich habe ja auch schon die BB Cream von Clinique getestet und war von der ja schon echt begeistert. Als ich dann vor zwei Wochen das neue Douglas Magazin eingetrudelt kam, dachte ich mir, nachdem ich gesehen habe, dass es die CC Cream als Probiergröße in dem Ton Light Medium für Douglas Card Kunden gab, konnte ich einfach nicht anders als sie mir zu holen.

Und was soll ich sagen, sie ist echt toll. Ich persönlich finde es im Sommer auch schöner ein "leichteres" Produkt zu verwenden, als eine "dicke" flüssig Foundation, die bei Wärme sofort zerläuft und ein klebriges Gefühl auf der Haut hinterlässt.

Ich habe ein paar Vorher-Nachher-Bilder angefertigt um euch den Unterschied zu zeigen. Die Bilder rechts sind ungeschminkt und links mit der CC Cream.





Wie ihr sehen könnt, sind meine Problemzonen Nase, Kinn und Wangenknochen. Ich finde, dass die CC Cream meine großen Poren und die Rötungen sehr gut abmildert. Das Produkt zieht sehr schnell ein und hinterlässt auch nicht dieses eingecremt bzw geschminkt Gefühl, was ich als sehr angenehm empfinde.

Zum Schluss habe ich mein Gesicht noch mit dem Clarifying Pressed Powder in Ivory mattiert, und ein bisschen Rouge, Highlighter, Mascara, Augenbrauenpuder und mein neuer P2 Mona Lisa Smile Lippenstift aufgetragen und fertig ist der geschminkte Ungeschminkt Look.


Ich finde die CC Cream sogar noch einen Ticken besser, und denke ich würde sie daher auch eher nach kaufen, als die BB Cream.

Habt ihr schon CC Cream getestet? Und wenn ja, welche Marken und wie zufrieden seid ihr?

Ich wünsche euch schöne Himmelfahrt und hoffe man ließt sich bald wieder.

Eure Anni

Samstag, 24. Mai 2014

Mona Lisas Lächeln

Halli-Hallo,

Mit dem Titel ist nicht der Film gemeint, sondern mein neuer Lippenstift, der vergangenen Montag mit mir nach Hause durfte. Mona Lisa Smile heißt der zarte Rosa Lippie von P2 und ist aus der Sheer Glam Reihe.


Der Lippenstift ist ein helles Rosa, welches mich ein bisschen an All About Cupcake von Essence erinnert, aber viel deckender ist und kleine goldene Schimmerpartikel enthält, aber ohne zu glitzern. Wie der Name der Reihe schon sagt, ist er Sheer und schön glänzend.
Der Auftrag ist sehr leicht und cremig. Der Lippie "rutscht" nur so über die Lippen, um es mal so zu sagen. Nach einer Schicht ist schon ausreichend Produkt auf den Lippen um zu decken.
Richtig lange hält der Lippenstift nicht, aber das habe ich von einem Produkt mit einem Sheeren Finish nicht wirklich erwartet.


Alles in Allem finde ich aber, dass es ein sehr gelungener Lippenstift ist. Schönes Rosa welches leicht schimmert und ganz natürlich und unaufdringlich ist. Der Suchti hat schon Ahnung von dem was er tut, wenn er meine Vernunft lahmlegt und die Befehlsgewalt über mein Handeln übernimmt. ;)

Habt ihr vielleicht auch schon Erfahrungen mit der Sheer Glam Reihe von P2 gemacht?

Ich hoffe man ließt sich beim nächsten Mal wieder.

Eure Anni

Donnerstag, 22. Mai 2014

Was ich brauchte und was ich wollte

Moin Moin :)

Ach, ihr glaubt ja nicht wie schön es ist nicht arbeiten zu müssen, sondern faul auf dem Sofa zu liegen und zu lesen. Ja, ich habe Urlaub und zwar wohlverdient. 
Ich habe ewig nicht mehr so viel gelesen wie in den letzten paar Tagen. Näää, wat is dat schön!

Darum soll es heute aber nicht gehen. Ich war am Montag morgen kurz auf Arbeit, weil wir eine Besprechung hatten. Und das in meinem Urlaub -.- Aber gut nach einer halben Stunde waren wir durch und ich bin wieder nach Hause.

Aber nicht direkt, ich musste noch kurz bei DM reinschneien, da mir mein Putzmittel ausgegangen war und ich dringend wieder Grundreine machen musste. 

Also hieß ab zu den Putzmitteln, das richtige raussuchen und ab zur Kasse. Den Reiniger zu finden ging schnell auf dem Weg zur Kasse fiel mir ein, dass ich ja eine neue Face Base brauchte, da ich meine vor ein paar Tagen platt gemacht hatte. 

Gut, dann doch noch schnell in die Kosmetikabteilung, dann aber schnell zur Kasse. Face Base gegriffen und wieder zurück zur Kasse. Doch dann:
"Ach du hast es ja nicht eilig. Der Schmutz in deiner Wohnung läuft dir ja nicht weg (leider). Warum nicht also noch kurz ein bisschen gucken. Du könntest sowieso mal wieder einen neuen Lippenstift haben. Guck mal was für tolle Farben und sooooo Alltagstauglich. Guck mal der da so ein hübsches Rosa. So ein Rosa hast du noch gar nicht. Guck mal wie hübsch das glänzt..."

Ich starrte sabbernd auf den Lippenstift und gab dem Make Up süchtigen Teil meiner Selbst, wie der letzte hirnverbrannte Trottel recht.
"Ja ja, tooooolllllll! Du hast ja so einen erlesenen Geschmack!", schrie der Suchti, während ich bezahlte und meine Errungenschaft in meiner Handtasche verstaute.

Aber lieber nicht zu Hause dem großen Hasen zeigen. Wie sagen meine Kolleginnen immer: "Männer können alles essen, aber nicht alles wissen!"

Später wollten der große Hase und ich noch fix unseren Wocheneinkauf erledigen, als mir im Wohnzimmer meine Douglas Coupons in die Hände fielen. 

"Hmmm, also diese CC Cream von Clinique, das wäre doch was für dich, meinst du nicht?" Ja, komm halt die Klappe, ich hol sie ja.

Ich sagte dem großen Hasen, dass wir vorher noch schnell bei Douglas rein müssen, damit ich die CC Cream bekommen kann. von ihm kam nicht mal ein Murren. Sehr gut! Also los!

Als mir die nette Douglas Dame dann auch noch die Clinique Mascara andrehen wollte, wollte der Suchti in mir gerade laut JAAAAA!!!!! schreien, aber die Blicke vom großen Hasen in meinem Nacken ließen ihn dann doch schweigen.

"Nein danke, ich habe so viel Mascara, dass ich mich damit totschmeißen könnte.", sagte ich der netten Verkäuferin, bezahlte und ging wieder. 

Vielleicht sollte ich den großen Hasen öfter mitnehmen, damit der Suchti mich nicht irgendwann in den Ruin treibt. ;) 
Nein Quatsch! Manchmal darf man sich auch was gönnen. Und hier sind sie nun, meine Errungenschaften.


Genauere Reviews werden natürlich folgen. Die Face Base hatte ich bisher nur in den Flaschen und nicht in der Tube. Ich hoffe, dass man aus der Tube die letzten Reste besser rausbekommt, als aus der Flasche. 

Jetzt ist für heute aber auch gut. Ich hoffe ihr habt einen schönen Tag :)

Eure Anni

Dienstag, 20. Mai 2014

Wie es um die Metamorphose steht

Hallo ihr Lieben :)

Nachdem ich es die letzte Woche ziemlich ruhig um mich war, melde ich mich zurück. :) Irgendwie war, bei mir letzte Wochen total die Luft raus, und dann auch noch im Wechsel Früh- und Spätschicht, haben mich echt jeden Abend wie tot ins Bett fallen lassen. 

Immerhin, habe ich es geschafft drei Mal die Woche zu Sporten. Und darum geht es heute auch wieder hauptsächlich. Metamorphosen-technisch gibt es noch keinen Unterschied zu sehen. Deshalb auch wieder keine Fotos.

Dafür macht sich etwas Anderes bemerkbar. Mein Wohlbefinden hat sich gesteigert, seitdem ich mehr oder weniger regelmäßig Sport mache. Wenn das mal kein Grund ist weiter am Ball zu bleiben, wenn ich schon keinen Unterschied sehen kann.

Ich habe aber ein paar andere Bilder die ich euch nicht vorenthalten möchte. Vor und nach dem Sport und mein Frühstück :)


Zumba über die Wii am Morgen. Was für eine unglaublich tolle Erfindung die Wii doch ist. Vorallem in Kombination mit dem Zumba Programm.


Und dafür, dass ich gerade zwanzig Minuten durch mein Wohnzimmer gehoppst bin, sehe ich noch ganz passabel aus. ;)


Frühstück Nummer 1: Magerquark mit Agavendicksaft gesüßt, Apfel und Dinkel-Hafer-Crunch. Natürlich Kaffee und Wasser.


Frühstück Nummer 2: Heidelbeere Soja Joghurt mit Erdbeer-Amaranth Müsli. Kaffee gabs natürlich auch, habe aber keine Ahnung wo der abgeblieben ist.


Frühstück Nummer 3: Pfirsich Soja Joghurt mit Heidelbeeren und Dinkel-Hafer Crunch. Und da ist auch wieder der Kaffee ;)

So viel erstmal zu dem Thema. Ach ja, bevor ich es vergesse: Anti Cellulite stellt sich als schwieriger heraus, als ich dachte. Ich bin Momentan so eincremefaul, dass ich dieses Projekt mitunter vergesse, oder besser gesagt, verdränge. Nun ja, sobald es da etwas Neues gibt, werdet ihr davon sofort erfahren. 

Jetzt wünsche ich euch noch einen wundervollen Tag und hoffe, dass man sich bald wieder ließt.

Eure Anni






Sonntag, 11. Mai 2014

Metamorphose und Anticellulite

Hallöchen :)

So jetzt ist ein bisschen mehr als eine Wochen vergangen und ich wollte euch auf den neuesten Stand bringen, was mein Projekt gesünder Leben so macht. Ich habe in der vergangenen Woche ziemlich darauf geachtet, was ich esse und war Joggen und habe Zumba gemacht.
Klar gab es bei mir auch mal etwas nicht ganz so firgurfreundliches, aber radikal abnehmen ist ja schließlich auch nicht mein Ziel. Sondern meine sehr weiche Puddingmasse in feste Muskelmasse zu verwandeln. Gut, wenn dann hier und da noch ein paar Kilöchen verschwinden, bin ich nicht traurig drum. Vorallem, wenn es sich dabei um meinen in der Mitte angefutterten Speck handelt.

Aber gut, ich habe mich in der letzten Woche nicht genug sportlich betätigt, gebe ich ganz ehrlich zu. Zwei Mal Joggen von je 10 Minuten und einmal 20 Minuten Zumba reichen nicht wirklich aus, um wirklich was zu verändern. Nur irgendwie ist es mit meiner Motivation im Moment nicht so berauschend.
Demnach gibt es auch keine Fortschrittsbilder, da es keinen sichtbaren Fortschritt gibt.

Auch bei der Anticellulite Sachen bin ich noch nicht wirklich weiter. Ich merke beim Eincreme mit der Slimwear von Soap and Glory schon, dass sich meine Haut dort etwas straffer anfühlt. Aber es ist eher ein kurzzeitiger Effekt. Könnte aber auch daran liegen, dass ich nicht wirklich konsequent bin. Wenn ich es eilig habe lasse ich es schon mal aus, oder wenn ich mal wieder eincremefaul bin.

Aber ich habe trotzdem ein paar Bilder für euch von einigen Leckereien aus meiner Küche.


Magerquark mit Apfel und Erdbeer-Amaranth Müsli zum Frühstück, wobei der Kaffee natürlich nicht fehlen darf.


Rucola-Tomatensalat mit mariniertem Putenfilet und Mozarella


Nicht ganz so kalorienarm, dafür aber mega lecker: Lachsbaguette mit einem Dressing aus Senf und Remoulade.

Noch mal Magerquark mit Apfel, aber diesmal mit Dinkel-Knuspermüsli. Ich stehe ja auf Dinkel :D


Und zu guter Letzt: Soja Joghurt Heidelbeere getoppt mit Erdbeer-Amaranth Müsli. Ich war neugierig auf Soja Joghurt und habe mir neulich beim Einkaufen zwei verschiedene Sorten mitgenommen und ich muss sagen, dass ich mehr als begeistert bin. Oh mein Gott ist das lecker! In meinem Kühlschrank steht noch ein Joghurt in Pfirsich und wartet darauf, von mir probiert zu werden, aber ich bin zuversichtlich, dass er genauso gut schmecken wird wie sein Vorgänger.

Jetzt wünsche ich euch noch einen richtig schönen Sonntag und einen tollen Start in die neue Woche. Ich hoffe man liest sich bald wieder.

Eure Anni

Dienstag, 6. Mai 2014

Sitz in den Mai und das Gesicht dazu

Hallo :)

Ich war letzte Woche Mittwoch mit meinen Mädels unterwegs um in den Mai zu tanzen. Leider war nicht so viel mit tanzen.
Wir waren in einem Club in dem wir schon ein paar Mal waren, und schon witzige Abende hatten, nur dieses Mal war es irgendwie nicht so der Brüller. Die Musik sagte uns nicht so zu und die Stimmung war auch eher lahm.

Wir waren vielleicht 15 Minuten auf der Tanzfläche um dann in den Raucherraum zu gehen. Da konnten wir sitzen und uns über alles Mögliche unterhalten. Tja, und plötzlich waren anderthalb Stunden vergangen und wir beschlossen wieder nach Hause zu gehen.

Einige würden das vielleicht als gescheiterten Abend verbuchen, aber wir haben das Beste draus gemacht und hatten es trotzdem nett.

Und hier nun mein Face of the evening





Verwendete Produkte:

Teint:
Clinique BB Cream 02
Mac Face and Body Foundation N1
Garnier Augenroll on Concealer
ELF HD Puder
Catrice helles Mosaikpuder zum Konturieren
ArtDeco Rouge aus der ersten Dita von Teese Collection
Catrice Prime and Finde Highlighter

Augen: 
Catrice Eyebrow Filler
Catrice Augenbrauenpuder
ArtDeco Eyeshadow Base
Mac Warm Vanilla auf dem oberen Lid
Mac Vex auf dem beweglichen Lid
Mac Carbon in der Lidfalte
Mac Blitz&Glitz Eyeliner
ELF Wimpern Primer
ArtDeco Mascara aus der ersten Dita von Teese Collection
Essence Kajal in Weiß

Lippen:
Manhatten Lipcream in Rot

Ich habe beim bearbeiten der Bilder festgestellt, ich meine Augenbrauen gar nicht ordentlich gezupft hatte. Pfui, wie laufe ich denn bloß rum. Aber gut, nu is ja zu spät. :D

Habt noch einen richtig schönen Tag

Eure Anni





Sonntag, 4. Mai 2014

Anti Cellulite Start

Hallöle :)

Orangenhaut ist nicht schön.Und brauchen tut das auch niemand. Deshalb habe ich den unschönen Dellen jetzt den Kampf angesagt!

Bei mir ist es noch nicht so stark ausgeprägt. Man sieht es wenn ich sitze stärker, als im stehen. Aber wenn man nicht früh genug damit anfängt, etwas dagegen zu tun, wirds ja mit dem Alter eher schlimmer als besser.

Ich habe also zusätzlich, zum Sport und einer gesünderen Ernährung, noch zwei Zusatzprodukte, die extra gegen Cellulite sind.

Das eine wäre Slimwear von Soap and Glory. Ich hatte ja schon in meinem Post Hamburg Haul (hier) geschrieben, dass ich zu diesem Produkt noch eine ausführlichere Review schreiben würde. And here we are:





Das Erste was mir aufgefallen ist war: "Uui, das ist ja grün!" Das nächste war der Geruch. Ich kann den Geruch gar nicht richtig beschreiben. Irgendwie minzig, aber nicht richtig minzig nur so irgendwie halt. Und im ersten Moment intensiv, aber nicht unangenehm. Ach, keine Ahnung. Mich stört der Geruch nicht sonderlich.
Von der Konsistenz her ist das Produkt wie eine ganz normale Bodylotion und zieht auch genau so schnell ein. 

Das Ganze kostet 14,99€ für 200ml. Das ist ein gutes Preisleistungsverhältnis, wenn man bedenkt, dass das Produkt nur am Oberschenkel und Popo einmassiert wird und man pro Seite ungefähr 2 cm aus der Tube drücken muss.


Das zweite Produkt welches ich benutze, ist das Anti Cellulite Duschgel von Balea. Ich habe es schon relativ lange in der Dusche stehen, aber nur selten benutzt, was man auch an den Kalk- und Wasserrändern am Verschluss sehen kann.



Das Duschgel trägt man mit der Massagebürste direkt von der Tube auf die Haut auf und massiert es gut ein. Die Bürste ist ziemlich hart, um die Durchblutung besser anzuregen. Zusätzlich enthält das Produkt auch noch kleine Peelingkörnchen, wo von man aber nicht viel merkt, auch nicht, wenn man zum Schluss noch mal alles mit den Händen in die Oberschenkel massiert. 

Wie viel ich dafür bezahlt habe, weiß ich gar nicht mehr. Aber teuer war es nicht. Der Geruch ist ziemlich unauffällig und die Konsistenz ist die, wie man sie von jedem Duschgel gewohnt ist.

So viel zu meinen kleinen Helferchen, zu mindest hoffe ich, dass sie es sind. Nun aber zu meinen Problemzönchen. 
                 


Auf dem oberen Bild kann zwar fast gar nichts erkennen, aber ich dachte mir, da sieht immerhin, dass eine Straffung von Nöten ist. 

Auf dem unteren Bild hingegen, sieht man schon einige Dellen und Unebenheiten. Aber damit ist jetzt Schluss! 

Genauso wie bei der Metamorphose, habe ich mir gedacht, ein wöchentliches Update zu liefern. Und gucken ob es was bringt, oder nicht.

Das Cremes und Duschgele natürlich keine Wunder vollbringen können, sondern dass man man mit Bewegung und der richtigen Ernährung selbst auch noch dazu beitragen muss, ist mir schon klar. Aber ich habe ja die Hoffnung, dass sie unterstützend und prophylaktisch wirken.

Ob und was es gebracht hat gibt es dann in einer Woche. 

Ich hoffe ihr habt noch einen richtig schönen Tag.

Eure Anni

Freitag, 2. Mai 2014

Metamorphose Start

Hallo :)

Heute geht es los mit der Metamorphose! Das bedeutet, dass hier hauptsächlich um Muskeldefinition und das Reduzieren von Körperfett, welches sich bei mir hauptsächlich um die Mitte und an den Oberschenkeln angesammelt hat.

Ich will damit nicht sagen, dass ich Übergewicht habe oder mich gar fett fühle. Nein, ich bin normal gewichtig und möchte einfach nur meinen Körper in Form bringen und nicht mehr wie eine schlaffe Nudel durch die Gegend gurken.

Ich habe beschlossen, wöchentlich neue Bikini Fotos von mir zu machen, um meine (hoffentlich) Erfolge festhalten zu können. Und so sehe ich momentan noch im Bikini aus:




Versteht ihr was ich meine? Und ich möchte erwähnen, dass ich meinen Bauch nicht rausstrecke, der sieht echt so aus. Und da die Strandsaison bald los geht, wird es Zeit wirklich was zu tun!

Ich sehe es sonst echt schon kommen dass ich gefragt werde, ob ich denn schon wüsste was es den wird, und ich dann antworten muss: "Ja, ein Burger!" -.- 

Ich weiß ganz genau, dass sich unter dieser Wölbung eine wunderschöne Muskulatur wohnt, die einfach nur darauf wartet endlich mal zur Geltung zu kommen. 

Ich freue mich schon darauf nach und nach zu sehen, wie meine Bauch flacher, meine Taille geformter und Arme und Beine straffer werden. Ich hoffe ich halte durch!

Bis zum nächsten Mal 

Eure Anni

Donnerstag, 1. Mai 2014

Projekt gesünder Leben

Hallo ihr Lieben :)

Ich habe mir in den letzten Paar Tagen überlegt, wie ich es schaffen könnte meine Motivation für mein gesünder Leben Projekt aufrecht erhalten könnte. Meine Idee war alles komplett hier fest zu halten. Und zwar wirklich ALLES! Auch die eher unschönen Dinge, damit ich immer dran erinnert werde wofür ich das tue. 

Ich werde das Ganze in Kategorien aufteilen, damit es übersichtlicher wird. Und man mit den Postings nicht durcheinander kommt. Folgende Sparten wird es dann geben:

  • Healthy eating 
  • Fitness
  • Anticellulite (Ja, ich habe dieser äußert unschönen Sache den Kampf angesagt!)
  • Metamorphose (Ich werde einmal in der Woche meine Fortschritte dokumentieren) 
Ich hoffe wirklich, dass ich es dieses Mal auch wirklich durchhalte. Also ab in die Sportklamotten und auf gehts in ein neues und gesünderes Leben.


Wie ihr seht, habe ich auch schon fleißig losgelegt :) Aber genaueres gibt es in den kommenden Postings. Ich vielleicht habt ihr noch ein paar gute Tipps, wie ich mich selbst besser dazu motivieren kann am Ball zu bleiben.

Ich hoffe man ließt sich bald wieder. 

Eure Anni

Dienstag, 29. April 2014

All About Me 2.0

Hallo da draußen :)

Wie euch vielleicht aufgefallen ist, habe ich das Design meines Blogs geändert. Das alte Design hat mich total gelangweilt, ob ich ja sonst total auf schlichtes Aussehen stehe, fand ich es bei mir total schnöde. Also habe ich mich trotz fieser-mieser Kopfschmerzen am Sonntag hingesetzt und ein neues Design kreiert. Ich möchte dazu an merken, dass ich fast dem Wahnsinn verfallen bin. Nichts wollte passen, nichts sah vernünftig aus, aber zum Schluss wurde alles gut.

Jetzt bin ich doch ganz zufrieden, auch wenn es hier und da noch ein paar kleine Veränderungen geben wird. Aber alles zu seiner Zeit. Momentan habe ich so ziemlich die Schnauze voll von html. ;)

Aber nun zu etwas netteren Dingen: Ich habe mich vor kurzem,als ich ziemlich fies erkältet war, an selbstgemachter heißer Zitrone versucht und siehe da: Super leicht, super simpel und super gesund.

Eine ganze Bio-Zitrone in Scheiben schneiden und noch mal vierteln. Ein Stück Ingwer schälen und in Streifen schneiden und zusammen mit der Zitrone in einen Topf mit Wasser geben und aufkochen. Und nur noch in eine Kanne oder Karaffe füllen.


Ach und wo wir schon mal dabei sind, Köstlichkeiten zu posten: Ich war Ostersonntag mit meiner Familie auswärts Kaffee trinken. Es blieb natürlich nicht nur beim Kaffee, es gab auch noch ein Stück gedeckte Apfeltorte. 


So ihr Lieben, nun muss ich mich aber fertig machen und mich zur Arbeit begeben, dabei würde ich viel lieber das schöne Wetter genießen. Aber von Nichts kommt ja bekanntlich nichts.

Also bis zum nächsten Mal

Eure Anni